NEBBIA

Nebbia

Piemonte rosso DOC

Jahrgang:
2012

Traubensorte:
100 % Nebbiolo

Alkoholvolumen:
13,5 %

Degustation:
Strahlendes Rubinrot. In der Nase Tabakwürze und florale Noten. Am Gaumen trocken und kraftvoll mit typischer Nebbiolo Säure- und Tanninstruktur, Aromen nach Pflaumen, Dörrfrüchten und Lakritze. Langer, trockener Abgang.

Harmoniert mit kräftigen Fleischgerichten, insbesondere Geschmortes aller Art sowie Wild-Geflügel.

Genuss:
ab sofort, bis 2019

Preis:
Fr. 23.00 (75cl)
Fr. 51.00 (150cl)

Der Preli Nebbia besteht zu 100% aus der Nebbiolo Traube und gehört zu den grossen Rotweinrebsorten. Aus ihr werden einige der feinsten und langlebigsten Weine Italiens erzeugt. Seit jeher im Piemont zuhause, vorallem in den Langhe, eine Hügelzone rund um die Stadt Alba. Von dort kommen auch die zwei bedeutenden Weine der Region der Barolo und der Barbaresco.

Trotz zahlreicher Pflanzversuche in verschiedenen Weinbauregionen, hat diese Sorte ausserhalb des Piemonts, mit einem kleinen Abstecher im Veltlin, nie richtig Fuss gefasst. Der Name kommt von «Nebbia» (Nebel), da die Lese manchmal erst im November erfolgt, wo dichter Nebel durch die Piemont-Täler zieht.

Nebbiolo ist eine schwierige und launische Sorte. Sie braucht lange um zu reifen und verlangt deshalb nur die besten Lagen. Die Weine sind körperreich, das Tannin und die Säure hoch. Der Geschmack ist so kontrovers. Zarte, blumige Noten nach Rosen und Veilchen, wechseln sich mit würzigen Tabak-, Lakritz-, Trüffel- und Teer-Aromen ab.

In jungen Jahren ist der Wein hart und unzugänglich. Es braucht Jahre bis zur vollen Entfaltung.

Trotzdem lieben viele Weintrinker die Weine dieser Sorte, weil diese so anders, so fordernd und so unverwechselbar NEBBIOLO sind.

 

Vinifikation

Pro Hektar beträgt der Ertag 6 – 8 Tonnen, 600 – 800 g/m2. Die Lese erfolgt normalerweise in der zweiten Oktober-Hälfte und wird von Hand durchgeführt. Das Traubengut wird sofort im Weinkeller sanft gepresst und kommt zur Gärung in Edelstahl-Tanks, mit kontrollierter Temperatur.

Ausbau

12 Monate in grossen Eichenfässer. Zur Verfeinerung noch 6 Monate Flaschenruhe.