roero arneis

Arneis

Arneis Roero DOCG

Jahrgang:
2015

Traubensorte:
100% Arneis

Alkoholvolumen:
13 %

Degustation:
helles, klares strohgelb. In der Nase blumig und delikat, ein verführerischer Duft nach Zitrusfrüchten, reifen Birnen und Melonen und Lychée. Am Gaumen mild und elegant, frische floral-fruchtige Aromen nach gelben Früchten und Mandeln. Der Abgang ist saftig und appetitanregend.

Harmoniert mit Antipasti, leichten Fisch- und Gemüsegerichten, weissem Fleisch oder als Aperitif auf der Gartenterrasse.

Genuss:
ab sofort, bis 2018

Preis:
Fr. 18.- (75 cl)

Typizität:
– „Zitrus“  –  „Lychée“  –  „gelbe Früchte“ – „Cavaillon- Melone“ – „Birne“

Arneis ist eine sehr alte piemontesische Sorte mit Ursprung im ROERO-Gebiet. Auf den sehr sandigen Kalk- und Ton-Böden dieser Hügellandschaft findet diese Traubensorte die beste Entfaltung.
Arneis ist nur im Piemont anzutreffen und mit kleinen Ausnahmen nirgendwo sonst in Italien und auf der Welt.

Traditionell diente sie vor allem zum Mildern der strengen und intensiven NebbioloRotweine und wird vielleicht deshalb von einigen Verehrern liebevoll Barolo bianco genannt. Arneis (übersetzt aus dem lokalen Dialekt „die kleine Schwierige“) ist ertragsarm und nicht leicht anzubauen und galt deshalb als fast ausgestorben.

In den 1980-er Jahren stieg die Nachfrage nach piemontesischen Weissweinen und ein erneutes Interesse für Arneis wurde geweckt. Berühmte Erzeuger fingen wieder an reinsortige Flaschenweine zu verarbeiten. Inzwischen zählt Sie mit einer Rebfläche von 600 ha zu den bedeutendsten Weissweinen des Piemonts, mit eigenem DOCG-Status.

Die Weine werden meist ohne Fassausbau gekeltert, sind trocken und jung zu trinken.

 

Vinifikation:
Pro Hektar beträgt der Ertag 8 – 9 Tonnen, 800 – 900 g/m2. Die Lese erfolgt normalerweise in der zweiten Septemberhälfte und wird von Hand durchgeführt. Das Traubengut wird sofort im Weinkeller sanft gepresst der Saft von den Schalen getrennt und kommt zur Gärung in Edelstahl- Tanks mit kontrollierter Temperatur.

Ausbau:      
Im Stahltank. Zur Verfeinerung noch 3 Monate Flaschenruhe.